© 2017 created by Michael Legat

Photoghrapie by Edina Schlotterer

Wissenswertes über die
Bioidentische Hormonersatztherapie

Hormone sind unverzichtbare Botenstoffe  in unserem Körper. In vielfältiger Weise tragen sie zu unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden bei. Grundbaustein vieler Hormone ist das Cholesterin. Aus diesem werden in diversen Schritten u.a. die Sexualhormone produziert. Hierbei  ist die Balance dieser Hormone besonders wichtig.

In verschiedenen Lebensabschnitten und aus den unterschiedlichsten Gründen kann es bei Frauen und bei Männern zu einem Ungleichgewicht der einzelnen Hormone kommen. Dies kann dramatische Auswirkungen auf deren Gesundheit haben.
Wichtig ist für Patienten auch zu wissen, dass das Hormon „Progesteron“ kein rein „weibliches“ Hormon ist. Es kommt sowohl bei Frauen als auch bei Männern in unterschiedlichen Mengen physiologischer Weise vor. Männer produzieren Progesteron in den Nebennieren und in den Hoden. Es wirkt sich nicht verweiblichend auf den männlichen Körper aus.


Zum Feststellen einer solchen Dysbalance dient u.a. ein Speicheltest.

Sollte eine Therapie nötig sein, wird diese mit naturidentischen und  aus bestimmten Pflanzen gewonnenen Hormonen durchgeführt. So können mit minimaler, gerade nötiger und wirksamer Dosis die Hormone balanciert werden.
Gesundheit und Wohlbefinden stellen sich wieder ein.

Meine Prinzipien bei der Therapie mit Bioidentische Hormonen

Ich behandle...

  • nur, wenn ein hormonelles Defizit vorliegt.

  • ausschließlich mit bioidentischen, natürlichen Hormonen oder pflanzlichen Hormonvorstufen

  • nach vorausgehenden Labortests (zur Bestimmung der noch vorhandenen aktiven Hormone im Körper) individuell nur so viel und solange wie nötig.